Backen mit Herzblut aus Tradition

Ein süßliches, nussiges Aroma liegt in der Luft. Ein warmer Schwall Dampf steigt aus den Backöfen und verteilt sich im ganzen Raum. Der Duft verleitet dazu, einen tiefen Atemzug zu nehmen, um den Geruch nach Frischgebackenem einfangen zu können. Nüsse, Eier, Marmelade und Mehl liegen auf den Arbeitsplatten. Warmes Gebäck steht zum Abkühlen auf dem Tisch.

In dieser Atmosphäre backt die Familie Eggenhaus aus Ostbevern im Kreis Warendorf in ihrer Backstube seit vielen Jahren Plätzchen.

Aber es sind nicht irgendwelche Plätzchen. Denn dieses Gebäck wird traditionell nach alten Hausrezepten mit natürlichen Zutaten hergestellt. "Die ersten Rezepte habe ich von meiner Großmutter und Mutter erhalten", erinnert sich Gisela Eggenhaus. "Sie waren der Renner und haben sich bis heute bewährt", erklärt die gelernte Hauswirtschaftsleiterin. Weitere Rezepte bekam sie von Mitarbeitern und Kunden. So werden heute über 20 verschiedene Sorten, wie Husarenplätzchen, Gewürzstangen, Nussecken und Schokotaler auf dem Hof gebacken.